Abschluss

Das Bilanzsteuerrecht ist das Herzstück der steuerrechtlichen Gewinnermittlung: Kapitalgesellschaften müssen Kraft Gesetzes bilanzieren, aber auch Einzelunternehmer können handels- (insbesondere § 238 Abs. 1 HGB, Ausnahme § 241a HGB) und steuerrechtlich (insbesondere § 141 AO) zur Bilanzierung verpflichtet sein.

Dabei ist es wichtig, mögliche steuerrechtliche Wahlrechte inner- und außerhalb der Steuerbilanz in Anspruch zu nehmen, um das steuerliche Optimum zu erzielen und kluge Entscheidungen mit Blick auf die Zukunft zu treffen. Hierbei beraten wir Sie bilanztechnisch, wie auch naturgemäß steuerrechtlich.

Zudem sind die zum Abschluss erforderlichen steuerlichen Formulare je nach Rechtsform zu erstellen. Wir fertigen Feststellungs-, Einkommensteuer-, Körperschaftsteuer-, Gewerbesteuer- und Umsatzsteuererklärungen und senden diese elektronisch an die Finanzbehörde. Auch Rückfragen vonseiten des Finanzamtes beantworten wir, was für Sie vor allem eines bedeutet: Nie wieder Post vom Finanzamt – ein beruhigender Aspekt!

Unverbindliche Kontaktanfrage stellen

« Zurück zu unserem Dienstleistungsangebot